AUSGELAUFENE WASCHMASCHINE

Nicht immer ein Fall für die Versicherung

Wahrscheinlich hat es jeder schon einmal getan: Wäsche in die Maschine legen, Maschine starten und ins Büro fahren – was soll da passieren? Die Waschmaschine oder der Geschirrspüler werden unbeaufsichtigt gelassen und verrichten nebenbei ihre Arbeit. So hofft man, außerdem hat man für Notfälle sicherheitshalber einen Aquastop einbauen lassen. Doch Vorsicht, ein Wasserschaden könnte Sie teuer zu stehen kommen: Wenn bei längerer Abwesenheit das Wasser aus der Maschine plätschert, entspricht das dem Tatbestand der groben Fahrlässigkeit und die Versicherung kann die Leistungen kürzen, wenn nicht sogar ganz einstellen.
Informieren Sie sich daher bei Ihrer Versicherung über die genauen Versicherungsbedingungen. Wenn Sie kein Risiko eingehen möchten, sollten Sie Ihre Waschmaschine oder Ihren Geschirrspüler nicht länger unbeaufsichtigt laufen lassen.