Geschichten von Mensch zu Mensch von Sonja Marlin

DAS RICHTIGE WEIHNACHTSGESCHENK

Mitten in Weihnachstrubel treff ich meine fühere Nachbarin, Frau Fuchtel, in Rahlstedt-Center, guck auf ihre Einkaufstüte und frag: „Was ham Sie denn Schönes gekauft?“ „Och, das is ‘n Jogginganzug für mein Mann zu Weihnachen”. „Will der plötzlich anfang mit Joggen“, wunner ich mich, weil ich ihn kenn. „Das hoff ich“, sagt sie. „Aber damit machen Sie Ihr’n Mann doch keine Freude.“ „Wenn ich ihn ‘ne Freude machen soll, denn muss ich ihn zehn Gutscheine für die Grippe-Impfung schenken.“ „Wieso, geht er da so gern hin?“ „Da kommt er immer ganz fröhlich nach Haus und sagt: ‚Ich darf heute kein Sport machen.’ Dabei macht er doch sowieso nie Sport.“ „Das is aber ‘n Unterschied, ob man ohne schlechtes Gewissen faul sein darf“, sag ich, „das kann ich nachfühln. Mit falsche Geschenke kann man sich aber auch ganz schön ins eigene Fleisch schneiden. Wenn Ihr Mann ers mal merkt, wie bequem der Jogginganzug ist, bleibt er den ganzen Tag damit vorn Fernseher sitzen und geht gar nicht mehr raus. – Aber warum schenken Sie sich überhaupt noch was. Das macht man doch heute gar nich mehr unter Erwachsene.“ „Wir machen das ja auch schon zehn Jahre nich mehr, aber für den Fall, dass mein Mann mir doch was schenkt, muss ich ja was ham.“ „Und was machen Sie mit den Sachen, die Sie vorsichtshalber kaufen?“ „Die heb ich auf bis April, wenn er Geburtstag hat.“ „Vielleicht macht Ihr Mann das ja genauso“, sag ich. Da strahlt sie plötzlich: „Und ich hab mich so geärgert über die Pudelmütze, die er mir in Mai zun Geburtstag geschenkt hat. Jetzt geht mir ‘n Licht auf, das war bestimmt ’n Weihnachtsgeschenk!“ Vor Freude will sie gleich nach Haus laufen, und ich sag: „Tauschen Sie den Jogginganzug man lieber gegen ein Schlafanzug, Frau Fuchtel.“ „Gute Idee, das mach ich“, sagt sie, „schöne Weihnachen, Frau Seidenhaar!“ Und ich ruf ihr noch hinterher: „Und wenn Sie Ihr’n Mann ‘ne richtige Freude machen wolln, denn lassen Sie da noch aufdrucken ‘Ich darf heute kein Sport machen’!“ Das hat sie, glaub ich, nich mehr gehört. Aber is vielleicht auch besser, das könnte er ja auch wieder falsch verstehn. Man kann sich aber auch nich genug Gedanken machen über das richtige Geschenk zu Weihnachen.