Vertreterversammlung der HARABAU wird wegen Corona verschoben

Die Vertreterversammlung 2021 wird in den Herbst des Jahres verschoben. Aufsichtsrat und Vorstand der HARABAU haben aufgrund der weiterhin gebotenen Kontaktbeschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie beschlossen, die Vertreterversammlung abweichend von der Satzung in den Oktober des Jahres 2021 zu verschieben. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen lassen das, wie im letzten Jahr, zu. Die Vertreterinnen und Vertreter sind bereits gesondert über die Verschiebung informiert worden.

„Die Vertreterversammlung ist ein bedeutendes Gremium unserer Genossenschaft! Deshalb ist uns wichtig, dass die Versammlung als Präsenzveranstaltung stattfindet und wir in den direkten Austausch kommen. Wir erwarten im Herbst aufgrund des Impffortschrittes bessere Rahmenbedingungen um für alle Teilnehmenden eine sichere Versammlung zu gewährleisten.“ erläutert Vorstand Mario Mack.

Ein wichtiger Hinweis in diesem Zusammenhang:

Aufgrund der Verschiebung der Vertreterversammlung werden auch die notwendigen Beschlüsse für den Abschluss des Geschäftsjahres 2020 und die Rücklagen- und Gewinnverwendung erst im Oktober gefasst werden. Das hat Auswirkungen auf die Dividendenausschüttungen und die Auseinandersetzungsguthaben. Diese können erst nach der Versammlung verrechnet werden. Wir bitten deshalb ausdrücklich um das Verständnis und die Geduld unserer Mitglieder und hoffen, dass im kommenden Jahr alles wieder „normal“ läuft.