VORSICHT, BETRÜGER!

Trickdiebe geben sich oft als Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter von Behörden oder Versorgungsunternehmen aus, um unter einem Vorwand in Wohnungen zu gelangen. Sollte bei Ihnen unangekündigt jemand vor der Tür stehen, lassen Sie sich nicht unter Druck setzen, schließen Sie keinen Vertrag ab und bitten Sie Fremde nicht herein! Die HARABAU und von ihr beauftragte Dienstleister verlangen niemals unangekündigt Zutritt zu Ihrer Wohnung. Informieren Sie im Zweifel die Polizei unter 110.

Gleiches gilt für Trickbetrug am Telefon, vor dem die Hamburger Polizei warnt. Die derzeit häufigste Masche ist, dass Betrüger sich als Polizeibeamte ausgeben, auf angeblich geplante Einbrüche hinweisen und empfehlen, Ersparnisse in Sicherheit zu bringen. Seien Sie auch hier besonders wachsam. Die Polizei würde Sie nie auffordern, Geld oder Wertsachen zu übergeben oder irgendwo zu hinterlegen! Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl und nehmen Sie sich Zeit, diese Anrufe zu überdenken. Beenden Sie das Telefongespräch und kontaktieren Sie die Polizei. Weitere Informationen: www.polizei.hamburg/senioren-np